Infektionsgeschehen Coronavirus im Lk Wittmund – 22.11.2021

0
268

hier das Corona-Update vom 22.11.2021 für den Landkreis Wittmund

Am Freitag, den 19.11.2021 sind 17 neue positive Fälle hinzugekommen. Drei weitere Personen sind inzwischen genesen, sodass die Zahl der aktiven Fälle im Kreisgebiet derzeit 86 beträgt.

Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Wittmund liegt bei 132,4.

 

Zahlen im Detail:

Bestätigte Fälle: 1.637

Davon infiziert: 86

Davon genesen: 1.516

Davon verstorben: 35

Angeordnete Quarantänen: 93

 

Aufgrund mehrerer bestätigter Fälle und weiterer Verdachtsfälle wurde am 17.11.2021 für die Schule „Altes Amt Friedeburg“, in Absprache mit der Schulleitung, bis zum kommenden Freitag (26.11.2021) das Distanzlernen angeordnet.

Für die offenen drei Impftermine stehen in dieser Woche 480 Dosen des Impfstoffes von Biontec/Pfizer bereit. In der darauffolgenden Woche (29.11. bis 3.12.21) ist die Impfstoffmenge aufgrund der steigenden Nachfrage auf 2880 Dosen hochgefahren worden.

 

Die bundesweiten Impfzahlen können auf https://impfdashboard.de/ abgerufen werden.

 

Seit Samstag, den 13.11.2021, können wieder kostenlose Bürgertests in Anspruch genommen werden. Eine Übersicht über die Testmöglichkeiten können Sie hier finden: https://www.landkreis-wittmund.de/Schnelltests

 

Unser Bürgertelefon ist derzeit werktäglich von 8-12 Uhr unter der Nummer 04462/867000 erreichbar.

Außerhalb der Sprechzeiten des Bürgertelefons steht Ihnen unser Krisenstab per Mail unter koordinierungsgruppe@lk.wittmund.de zur Verfügung.

 

Alle wesentlichen Zahlen und Informationen finden Sie hier:

Dashboard auf der Corona-Unterseite des Lk Wittmund:

https://www.landkreis-wittmund.de/Dashboard

Link für das mobile Dashboard:

https://www.landkreis-wittmund.de/Dashboard_Mobil

 

Zu den Indikatoren:

Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Wittmund liegt bei 132,4.

 

Die 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt in Niedersachsen 5,6. (Grenzwert zur Warnstufe 1: 6)

 

Der landesweite prozentuale Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten an der Intensivbettenkapazität liegt bei 7,7 %. (Grenzwert zur Warnstufe 1: 5 %)

 

Da die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Wittmund an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 50 überschritten hat, gelten seit Samstag, den 06.11.2021, erneut die weitergehenden 3G-Regelungen im Kreisgebiet.

Weitere Infos unter: https://www.landkreis-wittmund.de/3G

 

Die Hospitalisierungsinzidenz ist seit dem 22.09.2021 zum Leitindikator geworden. Eine Warnstufe wird danach festgestellt, wenn der Leitindikator „Hospitalisierung“ und mindestens ein weiterer Indikator (7-Tage-Inzidenz und/oder Intensivbettenkapazität) den Wertebereich der entsprechenden Warnstufe an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen erreicht.

Alle aktuellen Regelungen hierzu finden Sie unter: https://corona.landkreis-wittmund.de