Neue Gesprächsgruppe für Menschen mit Essstörungen

0
105

Habe ich eine Essstörung? Diese Frage kann nur von Fachleuten beantwortet werden, also von einem Arzt oder einem Psychotherapeuten.

Aber es gibt Hinweise, die typisch sind für Menschen, die an einer Essstörung leiden, wie z.B. Probleme mit dem Essverhalten, Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper, Sorgen um das eigene Gewicht und oft auch ein sozialer Rückzug.

Vielen Betroffenen hilft der Austausch mit Gleichgesinnten. Deshalb wird eine begleitete Gesprächsgruppe für Menschen mit Essstörungen angeboten.

Essen ist sehr stark mit Gefühlen verbunden. Essstörungen sind oft Lösungsversuche, um mit tiefer liegenden psychischen Problemen fertig zu werden. In der Gruppe werden unterschiedliche Übungen angeboten sowie Raum für den Austausch untereinander ermöglicht. Besonders wichtig sind dabei der Auf- und Ausbau persönlicher Stärken und die Unterstützung des Selbstwertgefühls.

Es können sich Menschen ab 18 Jahren melden, egal ob Sie an Magersucht, Bulimie, Adipositas und / oder Binge Eating leiden.

Die Gruppe trifft sich wöchentlich im Gesundheitsamt. Vor Gruppenbeginn findet ein persönliches Erstgespräch mit den Anleiterinnen Annegrete Schmidt und Susanne Kreienbrock statt.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich gerne bei Susanne Kreienbrock, Tel.: 0491 – 926/1122 oder per e-mail unter selbsthilfe@lkleer.de.

Bildquelle: Therapie von Essstörungen | Meine Gesundheit (meine-gesundheit.de)