POL-AUR: Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, 26./27.03.2021

0
440

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Fahren ohne Fahrerlaubnis

In Aurich wurden Polizeibeamte am Freitagabend, gegen 21:30 Uhr, auf einen Roller aufmerksam, der ohne funktionierendes Rücklicht den Fischteichweg befuhr. Bei der anschließenden Kontrolle äußerte der 16-jährige Fahrer, dass der Roller 75 Km/h fahre. Da der 16-Jährige Auricher lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen konnte, obwohl eine Fahrerlaubnis erforderlich war, muss er sich jetzt strafrechtlich verantworten. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Aurich – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ein 59-jähriger Auricher befuhr am Samstagmorgen, um 04:30 Uhr, mit einem Auto die Kirchdorfer Straße. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die kontrollierenden Polizeibeamten fest, dass der 59-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Fahrt nahm somit ein vorzeitiges Ende und ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer einleitet.

Georgsheil – Werkzeug aus Transportern gestohlen

In der Gewerbestraße wurde in der Zeit von Freitag, 15:45 Uhr, bis Samstag, 06:40 Uhr, hochwertiges Werkzeug aus zwei Transportern gestohlen. Hierfür wurden Scheiben der Transporter eingeschlagen. Der Schaden beläuft sich auf eine niedrige, fünfstellige Summe. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich unter Telefon 04941/6060 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Wiesmoor – Nach Unfall geflüchtet

Auf dem Kornblumenweg in Wiesmoor kam es am Freitag, um 09:00 Uhr, zu einem Zusammenstoß zweier entgegenkommender Autos. Die flüchtige Unfallverursacherin fuhr auf dem Kornblumenweg in Richtung Hauptstraße, als die Spiegel der beiden Autos kollidierten. Anschließend setzte die Unfallverursacherin die Fahrt in ihrem schwarzen Auto fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Wiesmoor unter Telefon 04944/914050 zu melden.

Aurich – Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw

Auf der Egelser Straße kam es am Freitag, um 14:10 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos. Ein 79-jähriger Auricher fuhr mit seinem Fiat in Richtung Innenstadt und geriet in den Gegenverkehr, wo er mit dem Opel einer 24-jährigen Auricherin zusammenstieß. Die Auricherin verletzte sich bei dem Unfall leicht und der 79-Jährige schwer. Da Zweifel an der Fahrtauglichkeit des Unfallverursachers bestanden, wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Altkreis Norden

Sonstiges

Aus bisher nicht geklärter Ursache geriet am Freitag gegen 16.30 Uhr ein Holzzaun an einem Grundstück in der Linteler Straße in Brand. Das Feuer griff dann auf einen in der Nähe des Zaunes befindlichen Unterstand über. Auch dieser geriet dann in Brand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde der Bahnverkehr für eine längere Zeit beeinträchtigt.

Quelle: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund