POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, den 18.09.2021

0
186

++ Werkzeuge entwendet ++ Handtasche aus PKW entwendet ++ Geldbörse aus PKW entwendet ++ Verkehrsdelikte ++ Brand eines Sportbootes ++ Schmuck entwendet ++

Leer – Werkzeuge entwendet

Leer – Im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen drang ein unbekannter Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Autoverwertungsfirma mit Sitz in der Zinnstraße ein. Der Unbekannte entwendete aus den Werk- und Lagerhallen mehrere Elektrowerkzeuge sowie Kleinwerkzeuge. Der Schaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Rhauderfehn – Handtasche aus PKW entwendet

Rhauderfehn – Am Freitagmorgen gegen 03:50 Uhr schlug ein unbekannter Täter eine Seitenscheibe eines PKW ein, der in der Jürgenaswieke auf einer Grundstücksauffahrt unter einem Carport geparkt war. Der Unbekannte entwendete die auf der Rücksitzbank abgelegte Handtasche, in der sich persönliche Dokumente befanden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Rhauderfehn – Geldbörse aus PKW entwendet

Rhauderfehn – Am Samstagmorgen gegen 06:15 Uhr entwendete ein unbekannter Täter eine Geldbörse samt Bargeld und Ausweisdokumenten aus einem PKW, der auf einem Grundstück in der Straße Plümers Kamp geparkt war. Der Unbekannte hatte zuvor eine Seitenscheibe des PKW mit einem Schlagwerkzeug zerstört. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Werbung:
Jetzt schon an Weihnachten denken!

Emden – Verkehrsdelikte

Emden – Am Freitagvormittag gegen 11:15 Uhr meldete ein Bürger der Polizei, dass er soeben einen PKW im Straßenverkehr gesehen habe, an welchem die gestohlenen Kennzeichen vom Fahrzeug seines Sohnes angebracht seien. Die alarmierten Beamten konnten den betroffenen PKW, einen VW Golf, auf einem Parkplatz in der Ubierstraße feststellen. An diesem waren tatsächlich Kennzeichen angebracht, die vor wenigen Wochen als gestohlen gemeldet wurden und für einen VW Polo ausgegeben sind. Der Eigentümer des Golfs war zunächst nicht vor Ort, kehrte jedoch nach kurzer Wartezeit der Beamten zu seinem Fahrzeug zurück. Wie sich herausstellte, ist der VW Golf weder zugelassen noch versichert. Der Eigentümer, ein 21-jähriger Emder, ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen den 21-Jährigen wurden diverse Strafverfahren eingeleitet.

Emden – Brand eines Sportbootes

Emden – Am Samstagmorgen gegen 07:00 Uhr erhielten Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr die Meldung über den Brand eines Sportbootes, welches im Binnenhafen in Höhe der Nesserlander Schleuse im Wasser angelegt war. Der Eigner des 12,5 m langen Bootes des Herstellers Smelne befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs an Bord und informierte die Einsatzkräfte über eine Brandentwicklung. Der Eigner konnte das Boot unverletzt verlassen, ehe es vollständig in Brand geriet und durch die Flammen zerstört wurde. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf eine sechsstellige Summe. Die Feuerwehr legte vorsorglich eine Ölsperre im Gefahrenbereich aus, weil das Boot mit mehreren hundert Litern Kraftstoff beladen ist. Glücklicherweise liefen keine Betriebsstoffe aus, sodass es zu keiner Wasserverunreinigung kam. Da kein Sinken des Bootes drohte, war eine unverzügliche Bergung nicht notwendig. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden durch Dritte, das zum Brandausbruch geführt haben könnte, liegen nicht vor.

Westoverledingen – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Westoverledingen – Am Samstagmorgen gegen 07:45 Uhr meldete ein Bürger mehrere ausgehobene Schachtdeckel entlang der Folmhuser Straße/Bahnhofstraße. Die Beamten überprüften die Meldung und stellten insgesamt sechs Schachtdeckel fest, die herausgehoben und neben die Fahrbahn geschmissen wurden. Zwei weitere Schachtdeckel saßen verkeilt in der Aufnahmevorrichtung. Die Beamten setzten die Deckel wieder ein. Die Polizei ermittelt wegen versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen einen unbekannten Täter. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer – Schmuck entwendet

Leer – Am frühen Samstagmorgen erhielt die Polizei den Hinweis auf einen Einbruch in einen Verbrauchermarkt in der Ringstraße. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten fest, dass ein unbekannter Täter gewaltsam auf eine Scheibe des Gebäudes einwirkte und so in die Räumlichkeiten eindringen konnte. Abgesehen hatte es der Unbekannte offensichtlich auf Schmuck eines in dem Gebäude ansässigen Juweliers. Der Täter hatte diversen Goldschmuck aus den Auslagen des Juweliers entwendet, ehe er unerkannt vom Tatort flüchtete. Der Sachschaden liegt ersten Erkenntnissen zufolge im fünfstelligen Bereich. Der Tatzeitraum liegt zwischen 00:30 Uhr und 02:00 Uhr. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Quelle: Polizeiinspektion Leer/Emden