POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 08.03.2022

0
260

++ Diebstahl ++ Sachbeschädigung auf Schulgelände ++ Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss (3) ++ Verkehrsunfall unter Einfluss von Betäubungsmitteln ++ Verkehrsunfallflucht ++ Verkehrsunfall (Zeugenaufruf) ++

Diebstahl

Leer- Am 06.03.2022 kam es zwischen 13:15 Uhr und 15:30 Uhr zu einem Diebstahl im Bereich des Fahrradstandes des Leeraner Bahnhofes. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich durch das Öffnen des angebrachten Vorhängeschlosses Zugriff auf den Inhalt der Fahrradtasche des angegangenen Pedelecs und entwendete zwei darin befindliche hochwertige Ersatzakkus. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Leer in Verbindung zu setzen. In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion Leer/Emden erneut daraufhin, Wertsachen nicht in oder an den abgestellten Fahrrädern zurückzulassen. Eine Sicherung durch Einschließen der Gegenstände schützt nicht zwangsläufig vor Diebstahl.

Sachbeschädigung auf Schulgelände

Leer- Im Zeitraum vom 04.03.2022 bis zum 07.03.2022 beschädigten bislang unbekannte Täter eine Glasscheibe der Sporthalle auf einem Schulgelände in der „Eichendorffstraße“. Zudem wurde ein sog. „Insektenhotel“ beschädigt und dadurch unbrauchbar gemacht. Weiterhin besteht der Verdacht, dass die Täter durch ein Fenster in das Schulgebäude eindrangen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Leer zu melden.

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss (3)

Leer- Am 07.03.2022 wurde durch die Polizei gegen 14:00 Uhr in der „Deichstraße“ eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Im Rahmen der Kontrolle wurde der 48-jährige Fahrzeugführer eines PKW überprüft, bei welchem Anhaltspunkte für eine Betäubungsmittelbeeinflussung vorlagen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf den Wirkstoff THC, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Fahrzeugführer aus Sittensen muss sich nun in einem Straf- und Ordnungswidrigkeiten verantworten.

Leer- Am 07.03.2022 wurde durch die Polizei gegen 13:30 Uhr im Bereich „Schreiberskamp“ eine Verkehrskontrolle eines 24-jährigen männlichen E-Scooter-Fahrers durchgeführt. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Hinweise darauf, dass der Leeraner das Kraftfahrzeug unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln führte. Ein freiwilliger Drogenvortest reagierte positiv auf Kokain und THC, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem wurde bei dem Mann eine geringe Menge Betäubungsmittel und ein Einhandmesser aufgefunden. Weiterhin führte der Mann den E-Scooter ohne bestehenden Versicherungsschutz. Er muss sich nun in mehreren Straf- und Ordnungswidrigkeiten verantworten.

Emden- Am 07.03.2022 wurde durch die Polizei gegen 15:40 Uhr in der Straße „Am Delft“ eine Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss festgestellt. Im Zuge einer Verkehrskontrolle ergaben sich konkrete Hinweise darauf, dass der 26-jährige Fahrzeugführer aus Emden den genutzten PKW unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Kokain, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Fahrzeugführer muss sich nun in einem Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten.

Verkehrsunfall unter Betäubungsmitteleinfluss

Leer- Am 07.03.2022 ereignete sich gegen 18:00 Uhr im Bereich „Emsstraße“ Ecke „Bingumer Deich“ ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Pedelec. Der 62-jährige aus Jemgum stammende Führer des PKW beabsichtigte von der „Emsstraße“ auf die Straße „Am Bingumer Deich“ abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem 26-jährigen Leeraner, welcher mit dem Pedelec die zuvor genannte Straße ordnungswidrig in Richtung „Emsstraße“ befuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte der Fahrer des Pedelecs und wurde leicht verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich konkrete Hinweise darauf, dass der 26-jährige Leeraner unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Konsum von Marihuana wurde eingeräumt und es wurde bei dem Mann eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden, sodass eine Blutentnahme erfolgte. Beide Fahrzeugführer müssen sich nun in Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten.

Verkehrsunfallflucht

Emden- Bereits im Zeitraum vom 28.02.2022 bis zum 01.03.2022 kam es in der „Münster Straße“ zu einem Verkehrsunfall in dessen Folge sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Nach ersten Erkenntnissen wurde der ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellt Fiat Punto im Zuge des Ein-/ oder Ausparken eines anderen Fahrzeuges beschädigt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall (Zeugenaufruf)

Emden- Am 08.03.2022 kam es gegen 07:40 Uhr im Bereich der „Nordertorstraße“ zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 18-jährigen PKW-Fahrerin und einem 19-jährigen Radfahrer. Die aus Emden stammende PKW-Fahrerin befuhr die zuvor genannte Straße aus Richtung „Herrentor“ kommend. Der ebenfalls aus Emden stammende Radfahrer versuchte einen dortigen Fußgängerüberweg widerrechtlich mit dem Fahrrad zu nutzen und es kam zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Der Radfahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt und in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass es Zeugen des Geschehens gäbe. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Quelle: Polizeiinspektion Leer/Emden