Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 10.11.2020

0
52

Moormerland – Diebstahl aus Firmenfahrzeug In der Zeit vom 08.11.2020, 23:00 Uhr bis zum 09.11.2020, 06:10 Uhr kam es in der Tjalkstraße zu einem Diebstahl aus einem Firmentransporter. Unbekannte Täter öffneten das Fahrzeug auf nicht näher bekannte Weise und entwendeten aus dem Innenraum diverse hochwertige Bauwerkzeuge. Die Polizei hat den Sachverhalt vor Ort aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Moormerland oder Leer in Verbindung zu setzen.

Leer – Schwerer Diebstahl aus Autoverwertungsbetrieb In der Zeit vom 07.11.2020, 12:30 Uhr bis zum 09.11.2020, 06:40 Uhr drangen unbekannte Täter in einen Autoverwertungsbetrieb in der Zinnstraße ein. Nachdem die Täter zwecks Durchstieg die Geländeumzäunung beschädigt hatten, gelang ihnen der Einstieg in das Gebäude durch ein Fenster. Dort entwendeten die unbekannten Personen diverse Kfz-Reparaturteile und einen unteren dreistelligen Geldbetrag. Die Polizei hat vor Ort eine Spurensuche durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Leer – Sachbeschädigung an Kfz Am 10.11.2020 um 03:20 Uhr wird durch den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes mitgeteilt, dass sich zwei männliche Personen im Bereich des Bahnhofes aufhalten und dort mutmaßlich Beschädigungen an Kraftfahrzeugen vorgenommen hätten. Umgehend eingesetzte Polizeikräfte stellten fest, dass unter anderem an diversen Fahrzeugen Scheibenwischer hochgeklappt und Tankdeckelklappen geöffnet worden waren. Zudem wurde ein Kleinkraftrad beschädigt. Die eingesetzten Kräfte bemerkten zwei Personen, welche von der Tatörtlichkeit flüchteten und konnten im Rahmen einer direkten Absuche des Nahbereiches einen 17-jährigen Tatverdächtigen antreffen. Der zweite Tatverdächtige konnte sich vorerst unerkannt entfernen, die Ermittlungen zur Person dauern an. Nach der Sachverhaltsaufnahme wurde der junge Mann, der sich nun in einem Strafverfahren verantworten muss, in die Obhut seiner Erziehungsberechtigen übergeben.

Emden – Verkehrsunfallflucht In der Zeit vom 09.11.2020, 22:00 Uhr bis zum 10.11.2020, 08:10 Uhr kam es in der Peter-Rosegger-Straße in Höhe der Hausnummer fünf zu einer Verkehrsunfallflucht, bei welcher ein geparkter Pkw Honda erheblich beschädigt wurde. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß gegen das Heck des ordnungsgemäß geparkten Wagens, wobei der Stoßfänger nicht nur in der Substanz beschädigt, sondern auch aus der Halterung gerissen wurde. Anschließend ergriff der Verursacher die Flucht, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und die Ermittlungen eingeleitet. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen.

Moormerland – Verkehrsunfallflucht Bereits am 06.11.2020 gegen 18:50 Uhr kam es auf der Koloniestraße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein 11-jähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Das Kind befuhr den dortigen Radweg in Richtung Schulstraße, als in Höhe eines Pizzalieferdienstes unvermittelt ein weißer Kastenwagen nach rechts in die dortige Grundstückszufahrt einbog. Dabei übersah der verantwortliche Fahrer das Kind. Das 11-jährige Mädchen musste eine Sofortbremsung einleiten, um einen Zusammenprall zu verhindern. Dabei kam sie zu Fall und verletzte sich. Die Polizei Moormerland hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können, sich zu melden.

Inspektionsbereich Leer/Emden – Straftaten zum Nachteil älterer Menschen Am 06.11.2020, 11:15 Uhr kam es im Emder Stadtteil Transvaal zu einem Vorfall, bei welchem eine 74-jährige Frau von zwei unbekannten Männern aufgesucht wurde. Unter dem Vorwand, der Seniorin etwas schenken zu wollen, erlangten diese Zugang in die Wohnung. Bei dem angeblichen Geschenk handelte es sich um einen alten Teppich. Im Gegenzug erfragten die Täter, ob Bargeld im Haus sei und forderten einen Betrag von 100 Euro. Ebenfalls wurde nach einem “Gegengeschenk” in Form von Schmuck gefragt. Die Geschädigte sah sich unter den vorliegenden Umständen zu einer Herausgabe von 100 Euro gezwungen, verneinte aber die Frage nach dem Schmuck. Ein vergleichbarer Vorfall trug sich nur wenige Stunden später gegen 14:45 Uhr im Stadtgebiet von Leer zu. Auch hier wurde ein älteres Ehepaar von zwei unbekannten Männern aufgesucht, mit der Vorgabe, ihnen einen Teppich schenken zu wollen. Ebenso fragten die unbekannten Tatverdächtigen dort nach einer Wechselmöglichkeit für einen 200 Euro Schein. Das Ehepaar, ein 80-jähriger Mann und seine 78-jährige Ehefrau lehnten alle Ansinnen ab und forderten die männlichen Personen auf zu gehen. In beiden Fällen habe es sich um Männer mit südländischem Aussehen gehandelt. Ebenfalls Opfer einer Straftat wurde eine 77-jährige Frau aus dem Leeraner Stadtteil Heisfelde. In dem Zeitraum vom 09.10.2020 bis zum 09.11.2020 hatte die Seniorin es mit angeblichen Handwerkern zu tun, welche bereits Ende September mit der Seniorin Kontakt aufnahmen und sie auf angebliche Schäden am Dach hinwiesen. In der Folge drängte die männliche Person der Frau immer mehr angebliche notwendige Reparaturen am Haus auf und zeigte sich dabei sehr hartnäckig. In der Folge wurde seitens der Geschädigten eine fünfstellige Summe in zumeist unnötige und schlecht ausgeführte Arbeiten rund um das Haus investiert. In allen genannten Fällen haben die Polizeidienststellen in Emden und Leer die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden