Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Donnerstag, den 14.10.2021

0
206

Kriminalitätsgeschehen – Aurich – Ladendiebstahl

Am Dienstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, betrat ein 34-jähriger Auricher ein Lebensmittelgeschäft im Fischteichweg. Der Auricher wurde durch Zeugen dabei beobachtet, wie er zwei Flaschen Alkohol in einem Rucksack versteckte und anschließend das Geschäft verließ, ohne diese zu bezahlen. Gegen den 34-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Es entstand ein Schaden in mittlerer, zweistelliger Höhe.

Norden – Ladendiebstahl im Baumarkt

In einem Baumarkt in der Gewerbestraße wurde durch Zeugen am Mittwochnachmittag, gegen 14:00 Uhr, beobachtet, wie ein 51-jähriger Norder ein Elektrowerkzeug auspackte und in seiner Bekleidung versteckte. Anschließend passierte der Norder den Kassenbereich ohne das Elektrowerkzeug zu bezahlen. Der Schaden beläuft sich auf eine niedrige, dreistellige Summe.

Norden – Kennzeichendiebstahl

Unbekannte entwendeten in der Zeit von Dienstag, 20:00 Uhr, bis Mittwoch 13:15 Uhr, die Kennzeichen eines Volkswagens, der auf dem Parkplatz eines Mehrparteienhauses in der Ufke-Cremer-Straße geparkt war. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Norden – Diebstahl eines Elektrorades

Ein 62-jähriger Norder parkte sein Elektro-Dreirad am Mittwoch, in der Zeit von 19:00 Uhr bis 19:10 Uhr, bei einem Lebensmittelgeschäft in der Gewerbestraße. Der Norder schloss das Fahrzeug mit einer Kette ab. Unbekannte stahlen es, wodurch ein Schaden in niedriger, vierstelliger Höhe entstand. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Großheide – Trunkenheit im Verkehr und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

In der Nacht zu Donnerstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 01:30 Uhr ein Kleinkraftrad auf dem Klappbrücker Weg. Die Polizeibeamten stellt fest, dass der Fahrer, ein 35-jähriger Brookmerländer, nicht im Besitz eines erforderlichen Führerscheins war und zudem mit deutlich über einem Promille alkoholisiert war. Sie stellten außerdem fest, dass das Versicherungskennzeichen bereits seit 3 Jahren seine Gültigkeit verloren hat und somit kein aktueller Versicherungsschutz bestand. Gegen den Brookmerländer wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Großheide – Pedelec gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag entwendete ein Unbekannter das abgeschlossene Pedelec einer 63-jährigen Großheiderin von einem Grundstück in der Woldegker Straße. Es enstand ein Schaden im mittleren, dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Verkehrsgeschehen

Wiesmoor – Nach Unfall unerlaubt vom Unfallort entfernt

Eine 27-jährige Großefehntjerin parkte ihren Seat Ibiza am Mittwochmorgen, in der Zeit von 07:50 Uhr bis 08:00 Uhr, in der Straße Hauptwieke II. Ein unbekannter Autofahrer touchierte den Außenspiegel des Seats, der dadurch beschädigt wurde. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe einer mittleren dreistelligen Summe zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Wiesmoor entgegen unter Telefon 04944 914050.

Hinte – Unfallflucht

Im Ammolandsweg wurde der VW Golf Plus eines 50-jährigen Südbrookmerländers am Dienstag, in der Zeit von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr, geparkt. Ein Unbekannter beschädigte den Pkw und entfernte sich anschließend, ohne sich um eine Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Der Schaden beläuft sich auf eine mittlere, vierstellige Summe. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Aurich – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Eine 76-jährige Auricherin parkte ihren Peugeot 206 am Mittwoch, in der Zeit von 11:45 Uhr bis 11:55 Uhr, auf dem Parkplatz eines Friedhofs in der Straße Heerenkamp. In dieser Zeit wurde der Peugeot durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich anschließend, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens im mittleren, dreistelligen Bereich zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 6060.

Aurich – Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind

Am Mittwochnachmittag, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Esenser mit einem Volkswagen die B210 in Richtung Wittmund. An einer Bushaltestellte kreuzte ein 11-jähriger Auricher fußläufig die Fahrbahn und wurde von dem Auto erfasst. Infolge des Unfalls verletzte sich der 11-Jährige schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Norden – Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Am Dienstag parkte eine 61-jährige Holtriemerin ihren VW Polo in der Zeit von 13:50 Uhr bis 20:00 Uhr auf einem Parkplatz in der Badestraße. In dieser Zeit wurde der Polo durch einen Unbekannten, vermutlich beim Ausparken mit einem Auto, beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Wiesmoor – Nach Unfall unerlaubt vom Unfallort entfernt

Ein Unbekannter beschädigte am Mittwoch, 10:30 Uhr bis 11:45 Uhr, den geparkten Volkswagen UP! eines 64-jährigen Friedeburgers in der Straße Am Rathaus. An dem UP! entstand ein Schaden im unteren, vierstelligen Bereich. Der Unbekannte entfernte sich, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens und somit seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Hinweise nimmt die Polizei Wiesmoor entgegen unter Telefon 04944 914050.

Aurich – Unfall mit einer schwer verletzten Fahrradfahrerin

Am Mittwochabend, gegen 20:50 Uhr, befuhr eine 23-jährige Auricherin mit ihrem Fahrrad den Fahrradweg der Kirchdorfer Straße. Anschließend fuhr die Fahrradfahrerin auf die Straße und beabsichtigte nach rechts abzubiegen. Hierbei übersah sie einen 33-jährigen Auricher, der mit seinem Citroen auf der Kirchdorfer Straße in die gleiche Richtung fuhr. Nach einem Zusammenstoß stürzte die Auricherin und verletzte sich schwer. Es entstand zudem Sachschaden in mittlerer, dreistelliger Höhe.

Aurich – Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Am Dienstag ereignete sich gegen 15:20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B210 (Wittmunder Straße) an der Kreuzung Osterlooger Straße, bei dem ein Streifenwagen der Polizei beteiligt gewesen ist (es wurde berichtet). Die Polizeibeamten befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf der Anfahrt zu einem Soforteinsatz. Es werden Zeugen des Unfalls und Personen gesucht, die im Vorfeld auf der B210 von Wittmund bis zur Unfallstelle von dem Streifenwagen überholt worden sind. Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 6060.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund – Brand eines Müllcontainers

Unbekannte setzten in der Nacht zu Donnerstag, gegen 03:00 Uhr, einen Müllcontainer in der Straße Am Schützenplatz in Brand. Durch die Polizeibeamten konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Müllcontainer verhindert werden, da diese rechtzeitig weggeschoben wurden. Es entstand ein Schaden in niedriger, dreistelliger Höhe. Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen unter Telefon 04462 9110.

Verkehrsgeschehen

Carolinensiel – Nach Unfall unerlaubt vom Unfallort entfernt

Am Dienstagmittag, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr, parkte ein 45-jähriger Mann aus dem Kreis Coesfeld seinen Ford Focus auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts in der Bahnhofstraße. Ein Unbekannter beschädigte den Ford, vermutlich beim Ein- oder Ausparken und entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen unter Telefon 04462 9110.

Sonstiges

Esens – Brand von Rollcontainern greift auf Gebäude über

Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten in der Nacht zu Donnerstag, gegen 00:40 Uhr, mehrere Rollcontainer in der Herdestraße in Brand. Das Feuer griff anschließend auf einen Holzüberstand und schlussendlich auch auf das Dach eines angrenzenden Drogeriemarktes über. Durch die eingesetzten Feuerwehren konnte das Feuer gelöscht werden. Es entstand ein Schaden in mittlerer, fünfstelliger Höhe. Verletzte gab es durch den Brand nicht. Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen unter Telefon 04462 9110.

Quelle: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund