Übung macht den Meister Hörakustikerin Kim Willms aus Westoverledingen sicherte sich 2022 beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks den 2. Bundessieg in ihrem Gewerk.

0
346

Ostfriesland. Für die Bedürfnisse ihrer Kunden hat Kim Willms aus Westoverledingen nicht nur ein offenes Ohr, sie kennt sich mit diesem Sinnesorgan auch noch besonders gut aus. Das hat die gelernte Hörakustikerin vergangenes Jahr beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks eindrucksvoll bewiesen. Dort konnte sie sich auf Kammer- und Landesebene gegen die Konkurrenz durchsetzen und hat sich schließlich auch noch den zweiten Platz auf Bundesebene gesichert. Ausgebildet wurde die junge Handwerkerin bei der Sonova Retail Deutschland GmbH, im Geers-Fachgeschäft in Westoverledingen, dem sie auch nach ihrer Ausbildung treu geblieben ist. Albert Lienemann, Präsident der Handwerkskammer für Ostfriesland, besuchte das Nachwuchstalent kürzlich an ihrem Arbeitsplatz und überreichte ihr die Urkunde für den 2. Bundessieg. „Ich bin richtig stolz, was für tolle Nachwuchskräfte unser Wirtschaftsbereich jedes Jahr aufs Neue hervorbringt. Damit unsere Ausbildungsbetriebe das schaffen, braucht es junge Menschen wie Sie, die motiviert sind und Lust auf Handwerk haben“, gratulierte Lienemann.

WERBUNG:

 

 

Dabei wusste Kim Willms nach ihrem Abitur im Jahr 2018 noch gar nicht so genau, wo die berufliche Reise hingehen sollte und entschied sich zunächst für ein freiwilliges ökologisches Jahr. Während dieser Zeit informierte sie sich über verschiedene Berufsmöglichkeiten und tauschte sich dazu auch mit ihren Eltern – beide ebenfalls gelernte Handwerker – aus. Dabei kam irgendwann auch die Ausbildung zur Hörakustikerin zur Sprache. „Da ich Biologie schon immer gerne mochte und es außerdem wahnsinnig spannend finde, wie das Ohr so funktioniert, konnte ich mir gut vorstellen, dass das etwas für mich ist“, erinnert sie sich. Anschließend sei alles relativ schnell gegangen. Online reichte sie ihre Bewerbung bei Sonova ein und nach einem kurzen Bewerbungsgespräch sowie zwei Probe-Arbeitstage hatte sie ihren Lehrvertrag in der Tasche.

 

Und schon während ihrer Ausbildung zeigte die gebürtige Ostfriesin dann vollen Einsatz. Vor allem ihre Zwischenprüfung ist ihr dabei in Erinnerung geblieben. Hierfür musste sie unter anderem einen korrekten Ohrabdruck vornehmen. „Damit die Ohrpassstücke der Hörsysteme gut sitzen, muss das schon sehr ordentlich gemacht werden. Das ist mir anfangs nicht so leichtgefallen“, erzählt die junge Gesellin. Deshalb übte und übte sie und fertigte in ihrer Freizeit über 200 Abdrücke von der Familie sowie Freunden und Bekannten an, um sich bestmöglich auf ihre Prüfung vorzubereiten. Dieser Fleiß und Ehrgeiz haben sich am Ende ausgezahlt. Nicht nur schaffte Kim Willms ihre Zwischenprüfung ohne große Probleme, sondern erzielte auch in ihrer Abschlussprüfung knapp ein Jahr später so gute Noten, dass sie sich damit direkt den 2. Bundessieg sicherte. „Ich wollte nicht einfach nur bestehen, sondern so gut sein, wie es mir eben möglich war. Dass das am Ende sogar für den zweiten Platz auf Bundesebene reicht, damit hätte ich aber nie gerechnet“, sagt sie bescheiden.

WERBUNG:

 

 

GEERS ist eine Marke der Sonova Retail Deutschland GmbH mit Sitz in Dortmund. Seit 70 Jahren begleitet der Hörakustik-Spezialist Menschen mit Hörminderung auf dem Weg zurück zum guten Hören. GEERS bietet seinen Kundinnen und Kunden moderne und qualitativ hochwertige Hörlösungen sowie ein herausragendes Beratungs- und Serviceangebot. Mit rund 750 audiologischen Fachgeschäften und rund 2.200 Mitarbeitenden ist GEERS der führende Hörakustiker in Deutschland. Das Unternehmen legt außerdem viel Wert auf die Nachwuchsförderung und bildet deshalb regelmäßig aus. Unter anderem werden derzeit für den ostfriesischen Standort in Westoverledingen noch Auszubildende gesucht. Aber auch an anderen Standorten sind noch Plätze offen. Bewerbungen nimmt der Betrieb somit gerne entgegen.