Bewegung statt Tabletten ? Sport als Therapie bei Herzerkrankungen

0
814



Patienten, die an Herzerkrankungen leiden, sind oft gezwungen auf Lebenszeit Medikamente zu nehmen.

Sport – als therapeutische Maßnahme wird heute oft noch unterschätzt. 

Die Möglichkeit den Herzerkrankungen positiv zu begegnen – durch Bewegung,  Ausdauer und Kraftübungen wird längst nicht genügend ausgeschöpft.

Noch immer sterben in Deutschland laut statistischem Bundesamt etwa 250.000 Menschen jährlich an Herzkreislauferkrankungen. Somit sind diese mit  circa 40% der Sterbefälle die führende Todesursache.

Jeder kennt Menschen mit  Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt  oder  vielen anderen Erkrankungen, die auf das Herzkreislaufsystem zurückzuführen sind.

Auch Risikofaktoren wie Rauchen, ungesunde Ernährung oder Übergewicht sind allgemein bekannt. Es bleibt der Weg zum Arzt und Einstellung und Unterstützung des Kreislaufes durch die kleinen weißen Pillen.  Doch eine Herzkreislauferkrankung allein durch Tabletten zu behandeln ist längst nicht das Ziel einer modernen Medizin.

Sicher sind diese oft lebensrettend und mindern die Symptome der Patienten. Zunehmend empfehlen Ärzte neben der medikamentösen Unterstützung  und Umstellung der Ernährung auch mehr Bewegung.

Die Patienten sind aufgrund ihrer Erkrankung manchmal nicht sicher wieviel Sport sie sich zutrauen können – und wo der Mittelweg zwischen gesundem Training und der Gefahr einer Überbelastung liegt.

Hier bieten Herzsportgruppen einen idealen Rahmen. 

Der behandelnde Arzt stellt für den Patienten das individuelle Risiko fest und leitet dies an den Übungsleiter der Herzsportgruppe weiter.

Diese Sportgruppe wird immer von einem Arzt begleitet, der den Belastungsrahmen der einzelnen Teilnehmer kennt und kontrolliert.

Die Kreisvolkshochschule Aurich hat es sich zur Aufgabe gemacht, der hohen Nachfrage an Herzsport nachzukommen und somit ein neues Angebot aufgestellt.

Unter der Leitung von Julia Post findet ab dem 27.02.2019 Mittwochsabends von 18:45 – 19:45 Herzsport statt.