POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, 20./21.11.2020

0
90

Aurich – In einem Baumarkt in der Arentstraße kam es am frühen Freitagnachmittag zu einem Ladendiebstahl. Eine 31-jährige Auricherin und ihr 36-jähriger Begleiter wurden dabei beobachtet, wie sie Werkzeuge in ihre Tasche steckten und anschließend den Kassenbereich verließen, ohne zu bezahlen. Durch die Polizei konnten die Personen angetroffen werden, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Sonstiges

Aurich – Zum wiederholten Male wurden Kontrollen im Zusammenhang mit der Einhaltung der Coronarichtlinien durchgeführt. Im Bereiche eines Parkplatzes an der Emder Straße wurden etwa ein Dutzend Verstöße festgestellt. Diesbezüglich wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen eingeleitet.

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen -/-

Kriminalitätsgeschehen -/-

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Bonnie und Clyde Norden – Am Freitagnachmittag sind ein 22-jähriger Norder und seine 21-jährige Freundin gleich zwei Mal bei einem Fahrraddiebstahl auf frischer Tat erwischt worden. In beiden Fällen wurde bei dem Duo durch die Polizei im Rahmen einer Kontrolle ein als entwendet angezeigtes Fahrrad festgestellt. Doch bei den zwei aufgeklärten Fahrraddiebstählen ist es nicht geblieben. Noch am selben Tag meldet ein weiterer Geschädigter, dass er die Täter bezüglich eines zurückliegenden Fahrraddiebstahls im Stadtgebiet Norden wiedererkannt habe. Bei einer Überprüfung der Täter ist die Norder Polizei erneut auf bekannte Gesichter getroffen, denn bei den wiedererkannten Tätern handelt es sich ebenfalls um das zuvor erwischte Duo. Gegen beide Täter wurden gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund