Auricher Jobmesse für Menschen mit Migrationshintergrund Bündnis bietet Kontakt zu Arbeitgebern und Informationen

0
142

Nach der erfolgreichen Premiere in Norden mit mehreren hundert Besuchern öffnen sich am 19. März 2024 die Türen des Foyers der Kreisvolkshochschule Aurich (Oldersumer Str. 65-73) auch in Aurich zur ersten Jobmesse für Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete, Bürgergeldbeziehende, Teilnehmende an Integrations- und Sprachkursen sowie – über die Jugendberufsagentur Aurich – junge Menschen und Sprachklassen.Von 9-13 Uhr besteht die Möglichkeit, insbesondere mit Arbeitgebern der Region direkt ins Gespräch zu kommen und sich zum Beispiel über die aktuellen Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten auf dem regionalen Arbeitsmarkt zu informieren bzw. sich vor Ort beraten zu lassen oder Fragen zu stellen.

Neben Arbeitgebern diverser Branchen wird ein Netzwerk mit Informationen zur Anerkennung von Berufsabschlüssen und beruflichen Weiterbildungen vertreten sein. Ebenso werden aktuelle Stellenangebote durch den Arbeitgeberservice des Jobcenters mehrsprachig aufbereitet und das Gastronomische Ausbildungszentrum für Ostfriesland der KVHS Aurich wird einen praxisnahen Einblick in mögliche berufliche Aus- und Weiterbildungen geben. Abgerundet wird das kostenlose Messeangebot für die Besuchenden durch eine mögliche Teilnahme an einem „Kurzbewerbungstraining“.

Ziel ist es, Menschen mit Migrationshintergrund und regionale Arbeitgeber zusammenzubringen und so einen unkomplizierten Austausch zu ermöglichen, Integrationsperspektiven zu veranschaulichen sowie offene Arbeitsstellen in der Region zu besetzen.

Veranstaltet wird die Messe im Rahmen der Integrationsinitiative „Niedersachsen packt an“ vom Jobcenter des Landkreis Aurich gemeinsam mit der Kreisvolkshochschule Aurich und dem Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems.

Während der gesamten Veranstaltung stehen für die Messegäste und Aussteller*innen im Bedarfsfall Sprachmittler*innen bereit oder bieten geführte Messerundgänge an.